Rennorte Detail

Rennbericht Lützelflüh So. 24.8.2014

Organisiert wurde das Rennen von der Interessengemeinschaft Lützelflüh. Angemolden waren 76 Fahrer, davon waren welche von der FSSD und dem ehemaligen IKSV anwesend. Die 430m. lange Strecke war nicht so anspruchsvoll wie andere Rennen. 

In der Zielkurve befand sich noch eine Topspeed Anzeigetafel. Das Rennen startete um 10.00 Uhr. Charles Kohler mit Jahrgang 1933 war der älteste Teilnehmer. In der Open Klasse waren Bobs, Side Cars und Seifenkisten vertreten. Daniel Schär und Marcel Buser fuhren mit dem Side Car. Marcel Buser , der Beifahrer verlagerte sein Gewicht gekonnt in den Kurven und verdrängte  fast alle Pylonen in der Linkskurve beim Jurybus mit seiner Schulter. Jan und Ueli Schmid versuchten sich ebenfalls mit einem Side Car die Piste in Angriff zu nehmen. Erstaunlicherweise hat Ueli Schmid dieses Gefährt besser im Griff als seine Seifenkiste. Bruno Menzi gelang mit seinem Bob eine grandiose Zeit. 32.65 sek. war die Tagesbestzeit. Es gelang den Organisatoren in Mithilfe vom SSK ein tolles Rennen auf die Beine zu stellen. Viele Fans und Rennbegeistere waren am Streckenrand anzutreffen. Die vielen Fans feuerten die Fahrer frenetisch an.

 

In der Erwachsenen Kategorie siegte Reinhard Stieger, vor Markus Müller und Martin Fischer. Die Siegerehrung wurde  von  einer Ehrendame im Dirndl begleitet. Ein Kompliment an die Organisatoren welche alles unternommen haben dieses Rennen einwandfrei durchführen zu können.